Wohin nach der Volksschule (VS)?

Kinder haben viele Talente, Begabungen und Interessen. Bei der Schulwahl nach der Volksschule sollte die spätere Berufslaufbahn noch nicht im Vordergrund stehen. Vielmehr gilt es die Interessen, Begabungen, schulischen Leistungen, sowie den persönlichen Entwicklungsstand des Kindes zu berücksichtigen. Darüber hinaus ist es wichtig zu überlegen, welche individuellen Rahmenbedingungen das Kind braucht, um sich in der Schule wohl zu fühlen und sich gut weiter entwickeln zu können.

 

T

Tage der offenen Tür der Grazer NMS und AHS 2017/18.pdf

  
 

Allgemeine Schulpflicht
1. - 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

    VS

  Sekundarstufe I   Sekundarstufe II
   

   HS – Hauptschule (auslaufend)

 
 
         
   

  NMS – Neue Mittelschule

 
 
 
   

  AHS – Unterstufe 


 
 
   
 :::::::::::

  Alternativschulen

 

 

 

Die Lehrpläne dieser Schultypen haben vieles gemeinsam, Unterschiede ergeben sich durch den jeweiligen Bildungsauftrag, durch pädagogische Konzepte und schulautonome Schwerpunktsetzungen. Nach der 8. Schulstufe stehen allgemeinbildende und berufsbildende Schultypen zur Wahl. Grundsätzlich stehen jedem Schüler/ jeder Schülerin dieselben Bildungswege offen.

• Entscheidungshilfen bei der Schulwahl
 

Tipp:
Persönliche Beratungsgespräche zur Schul- und Ausbildungswahl bei SAB unter 0316 / 68 93 10 nach telefonischer Terminvereinbarung.